50 Bürgerinnen und Bürger des Oldenburger Münsterlandes besuchen Berlin

 

Auf Anregung und Einladung von Frau Gabriele Groneberg, SPD - Bundestagsabgeordnete der Kreise Cloppenburg und Vechta, hatten 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vier historisch und aktuell politisch hoch informative Tage (16. bis 19. Mai) in Berlin.

2017 05 17 Bpa Gruppe

Auf einer Stadtführung, organisiert vom Bundespresseamt, wurden den jüngeren Juso-Teilnehmern sowie den interessierten älteren Reiseteilnehmerinnen und –teilnehmer die historischen Aspekte der alten und neuen Gebäude sowie deren politische Bedeutung näher gebracht.

Intensiv verlief das Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Gabriele Groneberg im Reichstag. Die drei für die SPD enttäuschenden Landtagswahlen waren das Hauptthema. Frau Groneberg stellte heraus, dass der Wunsch der drei Spitzenkandidatinnen (im Saarland Ministerin Anke Rehlinger, Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in NRW und des Ministerpräsidenten Thorsten Albig in SH) keine Bundesthemen in die Landtagswahlkämpfe einzubringen und den Bundesparteitag um vier Wochen zu verschieben, große Fehler waren. Diese haben zum Umfrageabsturz der SPD für die Bundestagswahl im September geführt.

Beim Besuch der SPD-Zentrale, dem Willy-Brandt-Haus in der Wilhelmstrasse, wurde diese Einschätzung durch den Referenten geteilt. In der Diskussionsrunde war man der Meinung, dass mit einem überzeugenden Wahlprogramm der Meinungsumschwung erreicht werden wird.